projekt im durchbruch

‘conquering places’ ist ein interdisziplinäres Projekt, das vom 12.5 – 30.6.2014 an verschiedenen Orten in Greifswald stattfindet. Es vereint Künstler, Autoren und Wissenschaftler in einer laborativen Situation, um ein gemeinsames Experimentierfeld zu bilden. Austausch, Diskussion und Forschung bestimmen das Skript dieser Unternehmung. Es ist im Dialog mit allen Beteiligten entstanden und kann sich mit dem Prozess verändern.
Durch unterschiedliche Strategien werden thematische Schwerpunkte weiträumig ausgeleuchtet. Die Resultate sind Schleichpfade und führen in unterschiedliche Blickwinkel und Räume: Was zeichnet
aufgegebene Orte aus? Wie entstehen sie – die sogenannten ‘Lost Places’? Welche Narration enthalten, welche Semantik ermöglichen sie? Und was ist mit den Orten, die es auf keiner Landkarte gibt? Kann man das aufgeben, kann man das erobern? Was haben Körperexperimente mit alledem zu tun? Und wie können wissenschaftliche, künstlerische und literarische Kenntnis und Praxis einander bereichern? Diese und weitere Perspektiven werden in verschiedenen Veranstaltungen – Ausstellungen, Lesungen und Vorträgen – wiedergegeben. Einige dieser Vorhaben bieten dem Besucher die Möglichkeit, das Symposium mitzugestalten.

Plakat_online

Das Programm könnt Ihr hier downloaden. Das Dokument ist so eingerichtet, dass Ihr es ausdrucken, falten und so als Kalender benutzen könnt, der Euch durch das Projekt begleitet.

Eine Teilnahme vor Ort ist nicht mehr möglich. Wir planen aber eine Erweiterung des Projekts im Rahmen des dafür vorgesehenen Katalogs. Interessenten aus unterschiedlichen Fachbereichen soll die Möglichkeit geboten werden neue Beiträge einzureichen, die das Projekt ergänzen oder zu bisher unbekannten Pfaden lenken. Wir werden über diese Option nach Abschluss des Kernprojekts gesondert informieren.

Das Team von ‘conquering places’ möchte an dieser Stelle allen Beteiligten danken. Neben den Teilnehmern und Partnern gibt es auch Unterstützer und Helfer. Wir wollen Ihnen und allen anderen herzlich danken und freuen uns auf eine intensive Veranstaltungszeit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *