accident_title

invasor im offnen & living accident

Nach einer ersten Veranstaltung und der einwöchigen Werkstattsituation wurde am 17.05.2014 in den alten Montagehallen der ‘Polly Faber‘ die Ausstellung ‘invasor&einnahme’ eröffnet. Eingeleitet wurde der Abend mit einer performativen Lesung von Martin Holz – Ihr findet sie hier. Der vorgestellte Text ‘die hauptlinie‘ unternahm den Versuch einen Aufriss der Dialoge und Schleichpfade wiederzugeben, die durch die Akteure gestaltet worden sind. Die eine Position spiegelte die andere, alles verknüpfte und verknotete sich – so ergab sich kein Nebeneinander der einzelnen Beiträge, sondern ein kooperatives Miteinander. Themen wurden aus unterschiedlichen Blickwinkeln ausgeleuchtet, die einander ergänzten. Wie diese Verknüpfungen und Dialoge aussahen, zeigen wir Euch in vollem Umfang mit unserem nächsten Post. Die Eröffnungsrede, die sich daran anschloss, könnt Ihr hier abrufen.

mainview 3a

Einblick in ‘invasor&einnahme’

Zunächst soll aber die Performance ‘living accident’ in den Fokus gerückt werden, die den Abend füllte und bestimmte. Von Hannah Felsen initiiert und von Martin Holz ausgeführt, prallten Körperexperiment und sphärischer Sound von ‘The Splendid Ghetto Pipers‘ aufeinander und bildeten einen akustischen und performativen Körper. Den Mitschnitt findet Ihr hier, den dabei gelesenen Text hier. Der Plot: die Musik setzt ein, Drones oder Loops und der Performer Martin Holz wird in den Ausstellungsraum gezerrt: verdreckt, vermummt, reglos. In eine Pfütze geworfen und verkabelt, wird dieser ‘living accident’ durch akustische Donner und Gitarren geweckt: mit Lehm beschmiert steht er auf, schneidet sein Hemd auf, reibt seine Brust. So abgedunkelt liest er im musikalischen Gewitter den Text ‘le samourai’. In dem bald erscheinenden Post ‘The Hannah Felsen Story’ geht es um die Hintergründe, welche die Berliner Künstlerin darin versucht darzustellen. Zuvor werdet Ihr aber ‘invasor&einnahme’ ausallen Blickwinkeln zu sehen bekommen. Seid gespannt auf diese Eroberung.

Bild (14)

Bild (17)

Bild (2)

Bild (7)

Bild (4)

Bild (5)

Bild (11)

Bild (3)

Bild (6)

Bild (8)

Anmerkungen
Titelbild: Martin Holz am 17.05.2014, Polly Faber, Re-opening ‘invasor&einnahme’ bei der Performance ‘living accident’
1 Alle Teilnehmer bei diesem Projekt von ‘conquering places’: Anne Amelang,
Christoph Both-Asmus , Claudia Pomowski, Edvardas Racevičius, Eugen Kunkel, France Parsus, Hendrik Steinhofer, Hannah Felsen, Martin Holz, Swinx, Urs Bumke und The Splendid Ghetto Pipers.

Material
1 Die Lesung von ‘die hauptlinie’ findet Ihr hier. Den zugehörigen Text hier.
2 Die Eröffungsrede hier.
3 Den Mitschnitt zur Performance hier. Den dabei gelesenen Text hier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *