Martin Holz am 12.05.2014, Polly Faber, Opening ‘invasor im aufbau’

invasor im aufbau / lesung mit martin holz

Das interdisziplinäre Projekt ‘conquering places’ wurde mit ‘invasor im aufbau’ am 12.05.14 von einer performativen Lesung in den Hallen der ‘Polly Faber‘ eröffnet. Vorgestellt wurden Texte von Martin Holz (‘forschen können niemals die feiglinge’) und Frank Milautzcki (‘märbelschere’). Von letzterem wurden auch einige Soundarbeiten gezeigt. Die Besucher waren mit einer unfertigen Ausstellung konfrontiert – einem Projekt im Aufbau. Damit korrespondierte ‘conquering places’ mit Ausgangspunkt, seinem Anfang: ein Drehbuch mit offenem Ausgang, ein Skript, das im Prozess entsteht. Mit der darauffolgenden einwöchigen Werkstattsituation entstand das mit dieser Offenheit intendierte, mehrschichtige Bild der einzelnen Künstler – ein Dialog auf mehreren Ebenen. Mehr dazu in unserem nächsten Post. Dokumentiert wurde die Werkstattsituation durch ‘Greifswald TV’. Den Beitrag findet Ihr hier. Die Lesung findet Ihr bei ‘radio totalis‘ – also hier.

vlcsnap-00007a

Martin Holz am 12.05.2014, Polly Faber, Opening ‘invasor im aufbau’

cp 552a_web

Anmerkungen
Titelbild: Martin Holz am 12.05.2014, Polly Faber, Opening ‘invasor im aufbau’

Material
conquering places‘; der dokumentarische Beitrag bei ‘Greifswald TV‘.
invasor im aufbau‘; der Mitschnitt der performativen Lesung.
märbelschere‘; Text von Frank Milautzcki.
forschen können niemals die feiglinge‘; Text von Martin Holz. Auf der Website abgelegt unter ‘abc’.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *